Mönius Filmtipp: Dokumentation „Mammon“

· | MÖNEWS · Allgemein

„Wo ist mein Geld?“
Mit ARTE per Anhalter durchs Geldsystem

In dem Dokumentarfilm „Mammon“ begibt sich der Filmemacher Philipp Enders auf eine kühne Reise durch den Dschungel der Finanzen. Ausgangspunkt seines Unternehmen ist die Suche nach seinem verlorenen Geld.

 

Im Gespräch mit Geldexperten divers wie der Kulturwissenschaftlerin Christina von Braun, dem Daytrader Philipp Schröder, dem EZB-Direktor Benoît Cœuré, dem Börsenmakler Dirk Müller alias „Mister Dax“, dem Wirtschaftsphiliosophen Tomas Sedlacek oder dem Ökonomen Robert H. Frank versucht Enders die Komplexität des Finanzsystems greifbar zu machen und Abhängigkeiten offen zu legen.

 

Mit einem Augenzwinkern und einer großen Portion Charme führt der Dokumentarfilm den Zuschauer hinter die Kulissen des schnöden Mammon. Abstrakte Phänomene wie Derivatehandel, Inflation, Goldstandard oder Leitzins wurden wohl selten auf so kreative wie ästhetische Art visualisiert.

 

Eine Reise, die sich nicht nur für Finanzexperten lohnt und zeigt, dass jede Krise auch Chancen mit sich bringt: Chancen auf Veränderung.

 

Sehen Sie die ganze Reportage auf YouTube:

 

 

 

 


No Comments

Leave a comment