Young at Heart

· · · | MÖNEWS · Allgemein

Gut gegen Honig im Kopf!
Finanzen als Gehirnjogging für Fortgeschrittene.

Für unseren Unternehmensblog hat unsere Mitarbeiterin Ruth Mouldi einen Beitrag der besonderen Art verfasst. Frau Mouldi ist jung im Herzen und jung im Kopf. Warum das so ist und was die Finanzwelt damit zutun hat, verrät Sie in einem kurzen Text über Ihr Geheimrezept gegen „Honig im Kopf“.

Glückliche Rentnerin,…
…aber auch glückliche Arbeitnehmerin bei Mönius!

Ich habe mir schon lange vor meiner bevorstehenden Rente Gedanken darüber gemacht, ob ich mich auf meine Rente eigentlich freuen soll. Auf der einen Seite vielleicht schon, da man ja nun viel Freizeit hat. Viele planen schon, was sie dann alles machen werden, z.B. reisen, oder auch endlich tagsüber mit seinen Freunden Sachen unternehmen, für die man im Arbeitsleben oft keine Zeit hatte.

Das mag ja alles gut und schön sein, aber ist das wirklich auf Dauer so erstrebenswert und befriedigend?

Ich kann und will ja nicht jeden Tag verreisen, oder an irgendeiner Kaffeefahrt teilnehmen. Ich will auch nicht an Bastelnachmittagen für Senioren, Theater für Senioren (die schon am Nachmittag stattfinden – furchtbar!!!), und so weiter teilnehmen, um mich dann mit diesen nur noch über Krankheiten zu unterhalten. Ich merke zwar selbst, dass es ab und zu hier und da mal zwickt und auch einmal schmerzt, aber ich möchte mir nicht ständig das Leid von anderen anhören.

Da mir meine Arbeit, ich arbeite im Vertrieb bei Mönius, schon immer sehr viel Spaß gemacht hat und auch noch macht, habe ich beschlossen, auch während meiner Rente zu arbeiten, natürlich nur, solange die Biologie mitspielt.

Das Tolle bei mir ist jedoch, dass mein Chef mit einer „Seniorin“ wie mir überhaupt zusammenarbeiten will! Das ist ja auch nicht immer die Regel. So arbeite ich nur noch 4 Tage in der Woche und habe dann wieder 3 Tage frei und ich muss sagen: diese Konstellation ist einfach Spitze!

Zum einen stehe ich noch weiterhin voll im Geschäftsleben, habe nach wie vor mit vielen Menschen Kontakt und weiterhin meine netten, viel jüngeren Kollegen um mich herum, werde computermäßig von diesen immer wieder fit gemacht und zum anderen habe ich trotzdem noch genügend Zeit für private Unternehmungen und meine Hobbies.

Ich kann daher nur den Rat an alle geben:

Wenn euch eure Arbeit immer schon Spaß gemacht hat und eure Firma bzw. euer Chef mitspielen, arbeitet ruhig noch etwas weiter, bleibt im Geschehen und interessiert euch für alles, dann kriegt ihr nicht so schnell „Honig im Kopf“!!!


fav-RuthDie Autorin Ruth Mouldi
Alter 66 Jahre
Tätigkeit Kundenberaterin
 
Ruth Mouldi ist seit 20 Jahren im Vertrieb der Geldanlage tätig. Ihrer Tätigkeit als Kundeberaterin ist Frau Mouldi auch im Rentenalter treu geblieben. Wer jung lebt, bleibt auch jung.

 
 
 


No Comments

Leave a comment